Nudelsalat.net

Leckere Rezepte für verschiedene Nudelsalate!

Nudelsalat mal anders: scharf und pikant

Einfach anders schmeckt der Nudelsalat, wenn er scharf oder pikant ist. Ansonsten gilt der Nudelsalat als herzhaft und deftig. Durch das Verwenden von einzelnen Zutaten kann der Nudelsalat aber auch einen ganz anderen Geschmack bekommen. Chilischoten etwa zaubern dem Nudelsalatrezept eine schärfe bei, die viele Menschen heute gerne essen. Nur pikant wird der Nudelsalat durch die Zugabe von Zwiebeln oder Frühlingszwiebeln. Je nachdem, wie scharf der Salat werden soll, können die Zutaten dem Rezept zugefügt werden.

Rezept für einen scharfen Nudelsalat

Zutaten für vier Personen

  • 400g Nudeln
  • 250g Schinkenwürfel
  • 1-2 rote Paprikaschote
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Olivenöl
  • rote Chilischoten, je nach Belieben
  • 1 EL weißer Balsamicoessig
  • 300g Brotaufstrich mit Kräutern
  • zum Würzen Meersalz, Pfeffer aus der Mühle und Paprikapulver
  • Messerspitze Chilisoße oder Sambal Olek, je nach gewünschter Schärfe

Zubereitung des scharfen Nudelsalats

Die Nudeln für den scharfen Nudelsalat müssen nach Anleitung gekocht werden. Ideal sind sie, wenn sie bissfest sind. Damit die Nudeln nicht zusammenkleben, sollten sie nach dem Abschütten abgeschreckt werden. Da das Nudelsalatrezept mit Öl ist, kann auch nach dem Abgießen Öl unter die Nudeln gegeben werden. Sie lassen sich dann besser weiterverarbeiten.
HOTWährend die Nudeln kochen, kann das Gemüse vorbereitet werden. Die Frühlingszwiebeln entwickeln ihr Aroma, wenn sie in feine Ringe geschnitten werden. Die Paprikaschoten und die Chilischoten können nach dem Waschen in Würfel geschnitten werden.
Der Knoblauch und der Schinken sollen geröstet werden. Wer keine Schinkenwürfel gekauft hat, muss den Schinken erst fein würfeln, den Knoblauch ebenfalls. In die Pfanne etwas Öl geben und dann die Schinkenwürfel und den Knoblauch hereingeben. Wenn der Schinken anfängt Farbe anzunehmen kann das restliche Gemüse mit in die Pfanne gegeben werden. Alles soll nun leicht angeröstet werden, damit der Geschmack intensiver wird. Zum Schluss den Brotaufstrich mit in die Pfanne geben und unter die restlichen Zutaten rühren. Nun folgt der schwierige Teil, das Abschmecken. Je nachdem, wie scharf der Nudelsalat werden soll, die Kräuter und das Sambal Olek dazugeben. Danach unter die Nudeln in eine große Schüssel geben und alles durchziehen lassen. Vor dem Servieren muss der Nudelsalat noch einmal abgeschmeckt werden. Die Nudeln nehmen etwas von der Schärfe auf. Wer einen wirklich scharfen Nudelsalat essen möchte, muss sicherlich dann noch einmal nachwürzen.

Pikanter Nudelsalat

Wenn der Nudelsalat zwar pikant, aber nicht scharf werden soll, hier ein etwas anderes Nudelsalatrezept:

Zutaten für vier Personen

  • 400g Nudeln
  • 1 kleine Dose Erbsen
  • 4 Bockwürstchen oder Wiener Würstchen
  • 1 Apfel
  • 1 Zwiebel
  • 200g Mayonnaise
  • 2 EL süße Chilisauce
  • 1 EL Ketchup, idealerweise Gewürzketchup oder Curryketchup
  • 1 Zitrone
  • Paprikapulver, Tabasco und Cayennepfeffer, Zucker
  • 1 EL Sojasauce

Zubereitung pikanter Nudelsalat

Die Nudeln werden in Salzwasser bissfest gekocht. Während dieser Zeit kann das Gemüse vorbereitet werden. Der Apfel und die Zwiebel müssen geschält und danach in Würfel geschnitten werden. Die Erbsen aus der Dose müssen abtropfen. Wer tiefgefrorene Erbsen nutzen möchte, sollte diese rechtzeitig vorher auftauen lassen. Die Würstchen können jetzt auch in kleine Würfel geschnitten werden.
Red pepperFür das pikante Dressing wird die Mayonnaise mit der Chilisauce und dem Ketchup vermischt. Die Gewürze können je nach Geschmack dazugegeben werden. Die ausgepresste Zitrone mildert einen zu starken pikanten Geschmack, der Zucker und die Sojasauce sorgen auch dafür, dass die Schärfe ein wenig genommen wird. Der Nudelsalat sollte im Kühlschrank mindest 30 Minuten durchzuziehen. Wichtig ist es aber, dass der Salat bevor er auf den Tisch kommt, noch einmal abgeschmeckt wird. Erst jetzt sind die Zutaten alle miteinander verbunden, sodass je nach Belieben noch etwas Pikantes oder Mildes in den Salat gegeben werden sollte.